Sportboden flächenelastisch ausgeführt

Flächenelastische Sportböden sind auch unter dem Begriff Schwingböden bekannt. Es handelt sich um nachgiebige biegesteife Böden, die bei einer punktuellen Belastung an der Oberfläche eine Verformungsmulde bilden, die wesentlich größer ist als die belastete Fläche selbst. Die klassische Schwingbodenkonstruktion besteht aus mehreren Lagen sich kreuzender Bretter bzw. Lagerhölzer als Unterboden. Auf diesen Unterboden wird der entsprechende Oberbelag aus z.B. Stabparkett oder elastischen Belägen, mit der entsprechenden lastverteilenden Unterschicht aufgebracht.

Die entscheidenden technischen Funktionen werden erfüllt wenn die Sportböden folgende Eigenschaften besitzen:

  • Elastizität
  • Ebenflächenkeit
  • Trittsicherheit Gleitsicherheit
  • Bruchsicherheit
  • Gutes Ballreflexionsvermögen
  • Geringe Geräuschentwicklung
 
 
Startseite
 
NOACK Standorte
 
Profil NOACK Gruppe
 
Leistungen/Produkte
 
Impressum
 

 

NOACK GmbH Rellingen        | Startseite | NOACK Standorte | Profil NOACK Gruppe | Leistungen/Produkte | Bodenpflege | Impressum | Datenschutz |

 

NOACK Gruppe